HwanHee Lee

Die südkoreanische Klarinettistin HwanHee Lee wuchs in Berlin auf und absolvierte dort das
Musikgymnasium C.P.E. Bach und ihr anschliessendes Musikstudium. Bereits mit 13 Jahren war
sie Jungstudentin an der Musikhochschule Hanns Eisler, gefolgt von einem Bachelor- und Masterabschluss an der Hochschule der Künste bei Laura Ruiz Ferreres, Tibor Reman und Francois
Benda.
Nebst der Förderung durch die Stiftung Villa Musica spielte sie im Orchester des Schleswig-
Holstein-Festivals und des Pacific Music Festivals in Japan. Weitere wertvolle Erfahrungen
sammelte sie als Praktikantin im Staatsorchester Mainz und bei Aushilfstätigkeiten im Orchester
des hessischen Rundfunks und der badischen Philharmonie Pforzheim.
In den Jahren 2018 und 2019 unterrichtete HwanHee Lee eine eigene Klasse an der Soongsil
Universität in Seoul, Südkorea. Sie ist seit Dezember 2019 Mitglied der Paul-Hindemith-
Orchesterakademie.